Baubeschrieb

Baukonstruktion

Untergeschoss
Aussenwände, Bodenplatte und Decken in Stahlbeton
Innenwände in Kalksandstein

Decke Tiefgarage
Stahlbetondecke im Gefälle inkl. Abdichtung und notwendigen Schutzschichten

offenes Treppenhaus
in Beton, WPC Oberfläche in Holzoptik (witterungsbeständig) im Treppenhaus und auf den Stufen

Geschossdecken
Stahlbetondecken mit schwimmendem Bodenaufbau

Innenwände
Backsteinmauerwerk, entsprechend den statischen Anforderungen, teilweise in
Stahlbeton

Aussenwände über Terrain
Backsteinmauerwerk, entsprechend den statischen
Anforderungen, teilweise in Stahlbeton

Aussenwände unter Terrain
Stahlbetonwände

Fassade

Verkleidung
Aussenwärmedämmung nach SIA 380/1 und Energiegesetz, mineralischer
Aussenputz

Fenster
Holz- Metallfenster und Kuststofffenster mit Isolierverglasung nach SIA 380/1 und Energiegesetz

Verdunklung
Elektrische Verbundraffstoren aus Aluminium, Textil

Sitzplätze und Terrassen

Belag
WPC Oberfläche in Holzoptik (witterungsbeständig)

Flachdach
Wärmedämmung nach SIA 380/1 und Energiegesetz, Nutz-/ resp. Schutzschicht

Spenglerarbeiten
Uginox – Blech (silbergrau)

Installationen

Heizung
Wärmeerzeugung inkl. Warmwasseraufbereitung mittels zentraler Wärmepumpe,
Wärmeverteilnetz, Unterstationen in den Häusern, Brauchwarmwasserverteilung
ab Unterstation, Wärmeverteilung mittels Niedertemperatur-
Bodenheizung

Lüftung
mechanische Lüftungsanlagen in allen innenliegenden Räumen, die Innentüren
weisen ca. 15 mm Luft zwischen Boden und UK-Türblatt auf

Elektroinstallationen
Unterverteilung mit Netztrennschaltung in den Steigzonen, pro Wohnraum eine
Lampenstelle, Schalter und 3-fach-Steckdose, insgesamt 3 x Radio / TV /
Telefon-Anschlüsse, sternförmige Leerrohre für weiteren optionalen Ausbau,
Sprechstelle Hauseingang, Sonneriedrücker pro Wohnung, Sitzplätze und
Terrassen mit je einer Lampenstelle und einer Steckdose

Beleuchtung innen
Grundbeleuchtung im Untergeschoss Leuchtstoff-Leuchten mit elektronischen
Vorschaltgeräten; Treppenhaus, Korridor, Bad / WC gem. Elektroprojekt

Beleuchtung aussen
Aussenbeleuchtung mit Bewegungssensoren / Dämmerungswächter

Sanitärinstallationen
Gem. Sanitär-Projekt / Grundrissplänen

Personenaufzug
Aufzugsanlage: Kabinengrösse für ca. 6 – 8 Personen / 630 kg, barrierefrei /
rollstuhlgängig mit /ohne Begleitperson

Innenausbau

Küche
Konzeption gemäss Grundriss, Fronten mit Kunstharz belegt, innere
Seitenwände, Böden und Tablare mit Kunstharz beschichtet, Vollauszug
(Standardkollektion)
Geräte: 4-Platten-Glaskeramikkochfeld, Dampfabzug (Umluft), Backofen,
Kühlschrank mit separatem Gefrierfach, Geschirrspüler

Wohnungstüre
Volltüre mit 3-Punkt-Sicherheitsschloss, Wärmedämmung gem. SIA 380 / 1 und
Energiegesetz

Zimmertüren
Zargentüre, Röhrenspan, Oberfläche beschichtet mit Folie

Türen im Untergeschoss
Stahlzargentüren

Bodenbeläge
Nasszellen: Keramische Beläge gem. Budget
Wohnräume: Keramische Platten oder Parkett gem. Budget

Wandbeläge
Wohnräume: Mineralischer Mehrschichtputz, bestehend aus Grundputz und
Abrieb, Körnung etwa 1.0 mm
Nasszellen: teilweise keramische Platten bis auf 2m gemäss Budget,
teilweise Verputz

Decken
Untergeschosse unverputzt, deckend beschichtet mit Dispersionsfarbe
Wohnräume: Weissputz

Garderobe
Offene Garderobe mit Hochschrank und Hutablage

Umgebung

Einfriedungen
Containersammelstelle

Velounterstand / Kinderwagen
separate Fläche im UG für Velo / Mofa / Kinderwagen usw.

Beläge
Wege und Plätze mit WPC Oberfläche in Holzoptik (witterungsbeständig) oder Belag nach Vorschrift der Behörden

Ausstattung / Geräte
Spielgeräte, Sitzbänke usw. gemäss Gestaltungskonzept und Anforderungen
der Bewilligungsbehörden

Allgemeines

Vorbehalte
Änderungen zum vorliegenden Baubeschrieb, die behördlich, technisch, architektonisch oder wirtschaftlich bedingt sind, die Qualität nicht mindern und das
Bauwerk nicht verschlechtern, bleiben von den Projektverfassern ausdrücklich
vorbehalten. Die Auflagen der Baubewilligung, der Baufreigabe, sowie der
diversen Abnahmen müssen eingehalten werden.

Tragende Wände und Steigzonen können nicht verschoben werden. Die baubewilligte,
architektonische Gesamtgestaltung kann nicht verändert werden.

Ausbau

Optionen

  • Hobbyräume
  • elektrische Aufladestation für Tiefgaragenplätze

Individuelle Ausbauwünsche können berücksichtigt werden.